Mit einem eindeutigen Vertrauensbeweis wurde Dr. Michael Meister erneut zum Kreisvorsitzenden der CDU Bergstraße gewählt. 150 von 156 stimmberechtigten Delegierten stimmten beim Kreisparteitag in Viernheim für Meister. Der Kreisparteitag stand im Zeichen personeller Kontinuität und Geschlossenheit. Dies soll die Grundlage sein für die erfolgreiche Bewältigung der anstehenden Herausforderungen. Meister machte aber auch deutlich, dass dies eine letzte Amtszeit als CDU-Kreisvorsitzender sein wird. Er möchte seinen Beitrag leisten für erfolgreiche Kommunal-, Kreistags- und Landratswahlen und dann einen Generationswechsel herbeiführen.
Dabei stehen ihm als stellvertretende Vorsitzende wie bisher Birgit Heitland (Zwingenberg), Thomas Metz (Lorsch) und Peter Stephan (Mörlenbach) zur Seite. Neu in diese Funktion wurde Torben Kruhmann (Viernheim) berufen. Schriftführer bleibt Wolfgang Freudenberger (Birkenau), Schatzmeister Walter Wiedemann (Bürstadt), Björn Hedderich (Lampertheim) bleibt Mitgliederbeauftragter des Kreisverbands.
Als Beisitzer gehören dem Vorstand an: Hermann Peter Arnold (Heppenheim), Susanne Benyr (Heppenheim), Jan-Hendrik Emig (Fürth), Hedi Fraas (Viernheim), Lisa Galvagno (Lampertheim), Manfred Gölz (Wald-Michelbach), Lukas Hering (Hirschhorn), Konstanze Hiemenz (Einhausen), Julia Kilian-Engert (Bürstadt), Dr. Christian Lannert (Bensheim), Alexander Löffelholz (Lorsch), Katharina Wagner (Mörlenbach)

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag