Nominierungsparteitag auf unbestimmte Zeit verschoben

(Heppenheim, 21,10.20). Der CDU-Kreisvorstand unterstützt die erneute Kandidatur von Dr. Michael Meister als Wahlkreiskandidat für die Bundestagswahl 2021. Wie die stellvertretende Kreisvorsitzende, Birgit Heitland MdL, mitteilt, empfiehlt der Kreisvorstand den Delegierten der CDU Bergstraße einstimmig, den langjährigen Abgeordneten erneut zu nominieren. Diese Empfehlung spiegelt auch die Resonanz der zuvor durchgeführten Mitgliederbeteiligung wieder. Heitland: „ Dr. Meister hat in Berlin und im Wahlkreis vieles bewegt. Als Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesfinanzminister und bei der Bundesministerin für Forschung und Technologie gehört er seit Dezember 2013 der Bundesregierung an. Wir sind sehr froh, dass er sein außerordentliches Engagement als unsere starke Stimme für die Bergstraße für weitere vier Jahre einbringen will. Wir stehen hinter ihm und werden mit ihm mit allen Kräften für seine erneute Wahl als direkt gewählter Wahlkreisabgeordneter kämpfen.“

Die förmliche Nominierung fällt in die Zuständigkeit eines Kreisparteitage. Dieser sollte am 13.11.2020 in Bürstadt stattfinden. Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Pandemie auch im Kreis hat sich der CDU – Kreisvorstand entschieden, den Parteitag auf unbestimmte Zeit zu verschieben. Ein neuer Termin kann kurzfristig vom geschäftsführenden Kreisvorstand organisiert werden, sobald dies die Pandemie-Lage im Kreis wieder erlaubt.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag