(Berlin/Bergstraße, 15.12.11) Der Bergsträßer Kreistag hat in dieser Woche einen Antrag zum atomaren Zwischenlager Biblis beschlossen. Darin wird der Bund aufgefordert, für die Sicherheit des Zwischenlagers „alle erforderlichen Maßnahmen einzuleiten beziehungsweise zu gewährleisten“. Der Bergsträßer Bundestagsabgeordnete Dr. Michael Meister (CDU) hat hierzu bereits eine Anfrage an die Bundesregierung gestellt, deren Antwort noch aussteht. In seiner Anfrage fragt Dr. Meister zudem, ob der in den Standortzwischenlagern eingelagerte radioaktive Abfall nicht besser in ein zentrales Zwischenlager für abgebrannte Brennelemente gebracht werden sollte.

   

Im Beschluss des Kreistages wird bekräftigt, dass der Landkreis Bergstraße einen Rückbau der Bibliser Kernreaktoren favorisiert. Dr. Meister hatte sich zu diesem Aspekt schon im November 2011 an Bundesumweltminister Röttgen gewandt. In seinem Schreiben fordert der Bergsträßer Bundestagsabgeordnete, eine Pflicht zum Rückbau von Kernkraftwerken in das Atomgesetz aufzunehmen.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag