„Der VfR Bürstadt erhält für die Anlage eines Kunstrasenplatzes eine Förderung in Höhe von 50.000 Euro vom Land Hessen“, teilt der Landtagsabgeordnete Alexander Bauer (CDU) mit.

Die Summe wurde von Hessens Innenminister Boris Rhein, der auch für den Sport zuständig ist, bewilligt. Sie entstammt dem Sonderinvestitionsprogramm ‚Sportland Hessen`, welches extra zur Sportstättensanierung bzw. Modernisierung aufgelegt worden ist. Der Minister kommt am 10. Mai in das Robert-Kölsch-Stadion nach Bürstadt, um den Traditionsverein den Förderbescheid zu überreichen.

„Diese finanzielle Unterstützung ist auch eine schöne Anerkennung des ehrenamtlichen Engagements und der erfolgreichen Jugendarbeit, welches der VfR Jahr für Jahr leistet. Das Geld ist für den Verein eine große Hilfe und ein wichtiger Baustein für die Umsetzung der Planungen im Sportpark in Bürstadt“, so Bauer. Bereits im vergangen Jahr gab es im Stadtparlament den Grundsatzbeschluss, dass auch der VfR, wie bei den anderen Kunstrasensanierungen in Riedrode und bei der Eintracht Bürstadt, einen Zuschuss über 100.000 Euro und ein rückzahlbares Darlehen in Höhe von 100.000 Euro erhält. Die restlichen Mittel für das neue Spielfeld muss der Verein aus eigenen Kräften und über Eigenleistung stemmen.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag