„Die letzte Woche vorgestellte Studie der Bertelsmann-Stiftung hat eindrucksvoll bestätigt, dass Hessen beim Ausbau der Ganztagsangebote eine bundesweit führende Rolle einnimmt. Im Schuljahr 2011/12 haben demnach 40 Prozent der hessischen Schülerinnen und Schüler ein Ganztagsangebot wahrgenommen, so dass unser Bundesland weit über dem Bundesdurchschnitt von 30 Prozent liegt“, informiert Landtagsabgeordneter Alexander Bauer (CDU).

Seit 1999 wurde die Zahl der Ganztagsangebote durch die CDU-geführte Landesregierung in Hessen von 138 auf 927 mehr als versechsfacht. „Während unter der letzten rot-grünen Regierung nicht eine einzige Ganztagsschule genehmigt worden war, haben wir uns dieser Herausforderung tatkräftig angenommen und die Ganztagsangebote in Hessen massiv ausgebaut“ so Bauer.

Mit dem von Ministerpräsident Volker Bouffier angekündigten ‚Pakt für den Nachmittag‘ von Land, Kommunen, Vereinen und Kirchen wollen die Christdemokraten den hessischen Erfolgsweg eines konsequenten, pragmatischen und zuverlässigen Ausbaus der Ganztagsangebote fortsetzen. So wird es eine verlässliche Nachmittagsbetreuung von Schülern bis zwölf Jahren geben. Durch die drei Profile - Pädagogische Mittagsbetreuung, offene Ganztagsschule, gebundene Ganztagsschule – stelle die Union eine umfassende Angebotsvielfalt sicher. Somit können Eltern eigenständig und freiwillig darüber entscheiden können, ob ihr Kind halbtags oder ganztags eine Schule besuchen soll.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag