Die CDU-Kreistagsfraktion hat sich in der letzten Sitzung intensiv mit dem Thema "Solardraisinenbahn" befasst. Bereits im ersten vollen Betriebsjahr 2014 hat es sich gezeigt, dass die Entscheidung zur Sanierung zwecks Erhalt der denkmalgeschützten ehemaligen Bahntrasse und der Bauwerke mit dem Impulsprojekt "Solardraisine" richtig war. Im Rückblick auf das Jahr 2014 ist am 01. April die neue Saison mit insgesamt 24 Draisinen gestartet. Alle Fahrzeuge wurden im Winter gewartet und standen nun für den Einsatz in der ersten ganzen Saison bereit. Bis zur Mitte der Saison wurde im Hinblick auf die Zuverlässigkeit der Fahrzeuge das vorgesehene Niveau erreicht. Bis zum Ende der Saison am 31. Oktober 2014 wurden ca. 38.000 Fahrgäste gezählt. Insgesamt wurden 8.500 Fahrten durchgeführt und die Draisinen legten dabei eine Strecke von rund 80.000 Kilometern zurück.

Die Rückmeldungen aus Gastronomie und Einzelhandel haben dem Draisinenprojekt eine tourismusfördernde Wirkung bestätigt. Es profitieren die gastronomischen Betriebe und die Geschäfte im Einzugsbereich. Gruppen suchen Gaststätten, in denen sie einkehren können und Besucher, die auf Grund der Draisine in den Überwald und den Odenwald gekommen sind, kommen gerne einmal wieder. Mit dem Solardraisinen-Projekt konnte zusätzliche Wertschöpfung für die Region erreicht werden, was die CDU-Kreistagsfraktion natürlich freut. Der Ertrag für den Odenwald ist viel größer als die erzielten Einnahmen durch den Solardraisinenbetrieb.

Laut Gutachten der Metropolregion Rhein-Neckar geben Tagestouristen 32 Euro aus. Abzüglich des Preises für die Draisinenfahrt verbleiben damit also zwei Drittel dieses Betrages in der Region. Rechnet man diese 22 Euro mit 38.000 Personen hoch, sind das gut eine Million Euro Wertschöpfung für die Region Weschnitztal und Überwald. Die CDU-Fraktion freut sich über diese positive Entwicklung und hofft, dass viele Gewerbetreibende aktiv und kreativ zu einem dauerhaften Gelingen dieses Projektes beitragen werden.

Die Vorbereitungen auf die Saison 2015 laufen und sicherlich wird das zweite volle Betriebsjahr wieder sehr viele Menschen in den Odenwald bringen. Zusammen mit den weiteren besonderen Angeboten in Sachen Freizeitgestaltung wie Sommerrodelbahn, Kletterwald, Modellbahnwelt Odenwald, den vielen musealen Angeboten sowie den Aktivitäten der "Geopark-Vor-Ort-Begleiter" des Überwaldes ist hier sicher ein wichtiger Baustein für die Entwicklung der Odenwaldgemeinden hervorragend gelungen.

Insbesondere liegt dieser Bereich der Naherholung für viele Menschen von der Bergstraße, aber auch der Metropolregionen Rhein-Neckar und Rhein-Main vor der Haustür, was für Anbieter und Nutzer mit großen Effekten verbunden ist. Fraktionsvorsitzender Alfons Haag dankt – auch im Namen der CDU- Kreistagsfraktion - bei diesem zukunftsweisenden Projekt allen beteiligten Partnern für das große Engagement und wünscht der "Überwaldbahn gGmbH" ein erfolgreiches Betriebsjahr 2015.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag