Guten Nachrichten für die fünf Schwerpunkt-Kitas in unserer Region. Der Bund fördert die 4000 Schwerpunkt-Kitas“ in Deutschland für ein weiteres Jahr bin Ende 2015. Unter Einführung der damaligen Bundesministerin Kristina Schröder (CDU) werden die im Bundesprogrammes „Schwerpunkt-Kita“ mit dem Schwerpunkt „Sprache & Integration“ besonders gefördert.

Diese Kitas erhalten durch das zuständige Bundesministerium ein jährliches Budget von 25.000 Euro für zusätzlich einzustellendes Fachpersonal. Dieses Fachpersonal widmet sich insbesondere der Sprachförderung. Ziel des Programmes ist es, Kindern mit besonderem Sprachförderbedarf frühzeitig das Erlagen der deutschen Sprache zu verhelfen.

Das Erlernen der deutschen Sprache wird den Kindern durch den Zugang zu vor-und außerschulischen Bildungsangebote ermöglicht. Im Programm inbegriffen sind auch Qualifizierungsmaßnahmen für deren Eltern.

Die Initiative besteht nicht nur aus einer Maßnahme, sondern vielmehr aus einem langfristigen Prozess. Die Zielgruppe umfasst Kinder im Vorschulalter und deren Familien. Im Kreis Bergstraße werden in Biblis die kath. Kita Sonnenschein“ und die Kita „Pusteblume“ sowie in Viernheim die Kita „Sonnenschein“ gefördert.

Zudem gehören dem Sonderprogramm der evangelische Kindergarten sowie die Heinrich-Schlerf-Kita in Wald- Michaelbach an. Seit Einführung der Schwerpunkt-Kita im Jahr 2011 besuchte der Parlamentarische Staatssekretär und Bundestagsabgeordnete Dr. Michael Meister (CDU) drei von den fünf Kitas, um sich einen persönlichen Eindruck von der Arbeit vor Ort zu verschaffen.

„Jede Einrichtung für sich überzeugte in seiner Arbeit, gebündelt mit großem Engagement und Ehrgeiz, den Kindern frühzeitig und motiviert die deutsche Sprache zu vermitteln“, so Dr. Michael Meister. Dass der Bund hier in die Verlängerung der Förderung geht, halte ich für den richtigen Ansatz, den nur wer sich richtig verständigen kann, findet den Einstieg in unser Bildungssystem und hat eine Chance etwas aus seinem Leben zu machen, Dr. Meister weiter.

Heppenheim, 04.08.2014

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag