Als „weiteren wichtigen Schritt um volle Transparenz und Beteiligung der Bürger sicherzustellen“ bezeichnete der umweltpolitische Sprecher der hessischen CDU- Landtagsfraktion, Peter Stephan, die heutige Ankündigung der Landesregierung, die stündlichen Werte der Ortsdosisleistung von sechzehn behördlichen Messstellen allen Interessierten frei im Internet zugänglich zu machen. Damit kann man künftig nahezu in Echtzeit beobachten, ob im Umfeld des Kernkraftwerkes im Zuge des Rückbaus Veränderungen in der Strahlenbelastung eintreten. Damit wird einem Wunsch des Informationsforums Rechnung getragen, welches ein weiteres wichtiges Instrument zur umfassenden Information und Beteiligung der Bürger darstelle. „Jede Verunsicherung der Bürgerinnen und Bürger muss vermieden werden. Es ist richtig, den nun anstehenden Abbauprozess des Kraftwerkes in Biblis mit maximaler Transparenz und Information zu begleiten. Das Informationsforum leistet hier gute und wichtige Arbeit. Ich begrüße ausdrücklich, dass die Landesregierung dem Wunsch nachkommt, und die Messergebnisse künftig kurzfristig online stellt. Damit haben wir eine schnelle und unkomplizierte Möglichkeit der Information. Ich bin überzeugt, dass die Transparenz über die gemessenen Werte dazu beitragen wird, mögliche Ängste der Menschen vor Ort zu zerstreuen. Dabei ist völlig klar, dass die gesetzlichen Grenzwerte jederzeit und an jeder Mess-Station eingehalten werden müssen“, so CDU MdL Alexander Bauer. Insgesamt zehn Messstationen befinden sich im Kreis Bergstraße. Vier davon in unmittelbarer Nähe des Kraftwerks, weitere in Biblis, Groß-Rohrheim und Wattenheim. Unter folgendem Link erhalten Sie die Informationen zu den aktuellen Ortsdosisleistungen rund um das AKW Biblis: http://www.hlug.de/start/strahlenschutz/arbeitsgebiete/ueberwachung- kerntechnischer-anlagen/kernkraftwerk-biblis-messnetz.html Ergänzend sind diese Informationen auch auf den Internetseiten des Umweltministeriums, des Kreises Bergstraße und der Gemeinde Biblis einsehbar.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag