Es ist gelungen, das Mehrgenerationenhaus des Caritas Zentrum im Folgeprogramm der Bundesregierung für die Jahre 2012 bis 2014 zu etablieren. Damit gibt die Bundesregierung ein starkes Signal Richtung Kreis Bergstraße. Die hervorragende Arbeit des Mehrgenerationenhauses in Bensheim wird wahrgenommen und kann damit in die Zukunft getragen werden.

Es ist keine Selbstverständlichkeit, in das Folgeprogramm aufgenommen zu werden. Für die Fortsetzung hat sich der Bundestagsabgeordnete und stellvertretende Fraktionsvorsitzende Michael Meiser eingesetzt. Das Fortbestehen der Einrichtung ist für die Akteure des Mehrgenerationenhauses eine tolle Auszeichnung.

Das Caritas Zentrum Franziskushaus in Bensheim erhält einen jährlichen Zuschuss von 40.000 Euro, davon werden 30.000 Euro aus ESF-Mittel finanziert und 10.000 Euro übernimmt die Kommune.

Der Bundestagsabgeordnete und stellvertretende Fraktionsvorsitzende Michael Meister freut sich, dass das vielfältige Angebot für Jung und Alt für zwei weitere Jahre den Bürgerinnen und Bürgern in der Region bereit steht.

 

Berlin, 10.11.2011

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag