Der CDU Landtagsabgeordnete Peter Stephan weist auf ein Förderprogramm des Landes Hessen hin, mit dem Kommunen bei der energetischen Modernisierung kommunaler Nichtwohngebäude unterstützt werden.

Mit diesem Programm sollen Gemeinden unterstützt werden, wenn sie z.B. Sporthallen oder Rathäuser energetisch sanieren. Die Förderquoten betragen je nach Art und Volumen der Energieeinsparung zwischen 30 und 70 Prozent. Die entsprechenden Richtlinien können unter www.energieland.hessen.de beim Förderkompass eingesehen werden.

„Mit diesem Förderprogramm, das im Rahmen des Hessischen Energiegipfels ins Leben gerufen wurde, soll Kommunen zum einen finanzielle Hilfe bei der energetischen Sanierung von Gebäuden geleistet werden. Darüber hinaus tragen diese Sanierungen durch einen künftig reduzierten Energieverbrauch auch zur Senkung der laufenden Kosten bei“, so der Landtagsabgeordnete Peter Stephan zu diesem Landesförderprogramm.

Darüber hinaus gibt der Förderkompass auch Hinweise auf alle Förderprogramme von Bund und Land zur energetischen Sanierung sowohl für Privatpersonen, als auch für Unternehmen und Kommunen.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag