Alexander Bauer :„Die gute und engagierte Arbeit unserer Polizistinnen und Polizisten belegt die polizeiliche Kriminalstatistik für das Jahr 2013. Zwar sind die Fallzahlen leicht um 237 Fälle auf nun 10.787 Straftaten gestiegen, die Aufklärungsquote ist es mit 57,6% aber auch. Mehr als die Hälfte der Delikte werden aufgeklärt. Gewalttäter haben besonders schlechte Karten, unentdeckt zu bleiben. Die 11 erfassten Straftaten gegen das Leben wurden alle aufgeklärt, von den 800 Fällen von Körperverletzung (33 weniger als 2012) konnten in 94,5 % der Fälle der Täter ermittelt werden. Auch bei den Roheitsdelikten (1254 Fälle) ist die Aufklärungsquote sehr hoch (91,1 %) und im Vergleich zum Vorjahr noch gestiegen.

Die sogenannten Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung konnten zu 86,5 % aufgeklärt werden. Solche Fälle gab es weniger als 2012, erfreulicherweise sind die Vergewaltigungen sogar von neun auf fünf Fälle zurückgegangen. Unerfreulich ist die Lage im Bereich der Wohnungseinbrüche. Hier registrierte die Polizeidirektion Bergstraße eine Zunahme von 128 Fällen im Vergleich zu 2012. Von den 352 Fällen im letzten Jahr wurden insgesamt 20,4 % aufgeklärt. Der Anstieg ist landesweit zu beobachten und berührt das Sicherheitsgefühl der Bürger natürlich besonders.

Zum Glück blieb es in 137 Fällen beim Versuch, was die Bedeutung von Präventionsmaßnahmen beweist. Jede Kriminalstatistik spiegelt auch Veränderungen in der Gesellschaft wieder. So überrascht es vielleicht nicht, dass die Anzahl von ‚Stalking‘-Fällen, also dem Verfolgen und Belästigen von Personen, von 39 (2012) auf 52 (2013) angezeigte Fälle gestiegen ist. Das davon 96,2% aufgeklärt wurden, ist erfreulich. Auch die Zahl der Rauschgiftdelikte ist gestiegen (von 365 auf 446), die Aufklärungsquote ist hier aber mit 98% sehr hoch. Im Trend sind wohl auch Vermögens- und Fälschungsdelikte. Hier wurde eine Steigerung der Fälle um 10,87% registriert.

Daß Verbrechen sich nicht lohnt belegt aber auch hier eine sehr ordentliche Aufklärungsquote von 79,3 %“, informiert der Landtagsabgeordnete Alexander Bauer (CDU), der auch innenpolitischer Sprecher seiner Partei ist. „Unsere Beamtinnen und Beamten der hessischen Polizei haben auch im vergangenen Jahr Tag für Tag tolle Arbeit geleistet.

Dafür danke ich Ihnen ausdrücklich“, so Bauer abschließend.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag