(Heppenheim, 28.09.2014) Parallel zur aktuellen Mitgliederbefragung der CDU Bergstrasse hat Kreisvorsitzender Dr. Michael Meister das Gespräch zu Landrat Matthias Wilkes gesucht. Meister würde sich freuen, wenn Matthias Wilkes seine Entscheidung nicht erneut als Landrat zu kandidieren, nochmals gründlich überdenken würde. „Wir haben einen exzellenten Landrat im Kreis Bergstrasse. Eine Fortsetzung der erfolgreichen Arbeit von Matthias Wilkes wäre im Interesse des Kreises Bergstrasse“, so der CDU Kreisvorsitzende Dr. Michael Meister.

Matthias Wilkes ist überzeugter Christdemokrat. Er steht für die Werte der Christlich Demokratischen Union. „Ich habe den Eindruck gewonnen, dass er sich, wenn überhaupt, nur als Kandidat der CDU Bergstrasse der Landratswahl stellt und eine andere Form der Kandidatur für ihn nicht in Frage kommt“,  so Meister.

Dr. Michael Meister hat Landrat Matthias Wilkes vor diesem Hintergrund weitere Gespräche angeboten, um auszuloten, welche Voraussetzungen bzw. Rahmenbedingungen erfüllt sein müßten, um über eine erneute Kandidatur von Matthias Wilkes für die CDU Bergstrasse nachdenken zu können.

Parallel zu diesen Gesprächen läuft bis Dienstag noch die zweite Mitgliederbefragung der CDU Bergstrasse. „Es gibt aus dem Kreis unserer Mitglieder sehr interessante Vorschläge für die Landratskandidatur. Es ist bemerkenswert, daß diese Vorschläge bisher nicht den Weg in die Öffentlichkeit fanden“, so der CDU Kreisvorsitzende abschließend.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag