(Bensheim, 12.Juli 2011) – Seit fast 30 Jahren gibt es das Parlamentarische Patenschaftsprogramm (PPP) zwischen dem Deutschen Bundestag und dem US-amerikanischen Kongress, das inzwischen über 10 000 deutschen und amerikanischen Schüler/innen sowie jungen Berufstätigen zu einem jeweils einjährigen Studienaufenthalt im Gastland verholfen hat. Dieser Tage ist die Anmeldephase für das Austauschjahr 2012/2013 angelaufen.

   

Im Rahmen des Parlamentarischen Patenschafts-Programms werden im Programmjahr 2012/2013 wieder 300 Schüler/innen im Alter zwischen 15 und 17 Jahren und 100 junge Berufstätige im Alter von maximal 24 Jahren mit Hilfe eines Stipendiums des Deutschen Bundestages ein Austauschjahr in den USA verbringen können.

Die Schülerinnen und Schüler wohnen in den USA in Gastfamilien und besuchen die örtliche High School. Die jungen Berufstätigen besuchen ein College und absolvieren ein Praktikum in einem amerikanischen Betrieb.

Für die PPP-Stipendiatinnen und Stipendiaten übernehmen Bundestagsabgeordnete eine Patenschaft. Die Entscheidung, welche/r Abgeordnete eines Wahlkreises dies sein wird, fällt im Dezember 2011.

Bewerben können sich Schüler/innen, die am 31.7.2012 mindestens 15 und höchstens 17 Jahre (Stichtag: 01.08.1994 – 31.07.1997) alt sind. Junge Berufstätige müssen bis zur Ausreise (31.7.2012) ihre Berufsausbildung abgeschlossen haben und dürfen zu diesem Zeitpunkt höchstens 24 Jahre (Stichtag 31.07.1987alt sein.

Für die Bewerbung benötigen die Jugendlichen eine Bewerbungskarte. Diese muss bis spätestens 2. September 2011 bei der zuständigen Austauschorganisation eingegangen sein (Datum des Post¬stempels ist unerheblich). Umfassende Informationen und Bewerbungskarten stellt der Deutsche Bundestag im Internet unter www.bundestag.de/ppp zur Verfügung. Ein Informationsfaltblatt mit den Bewerbungskarten ist auch über das Wahlkreisbüro des Bundestagsabgeordneten Dr. Michael Meister (64625 Bensheim, Gartenstraße 19) erhältlich. Das entsprechende Faltblatt mit weiteren Informationen kann auch per Telefax (06251/610100) oder per e-mail  (michael.meister@wk.bundestag.de) angefordert werden

Auf der anderen Seite kommen im Rahmen dieses Austauschprogramms im Sommer 2012 wieder amerikanische Schüler/innen und junge Berufstätige nach Deutschland. Der Abgeordnete Dr. Michael Meister  bittet daher Familien aus dem Wahlkreis Bergstraße um ihre Bereitschaft, einen der jungen Gäste für ein Jahr aufzunehmen.

Interessierte Familien werden gebeten, sich im Wahlkreisbüro die Adresse der für den Wahlkreis zuständigen Schüler- oder Berufstätigen-Austauschorganisation mitteilen zu lassen.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag