Bundesgesundheitsminister besichtigt Hospiz-Neubau und diskutiert über die Zukunft der Pflege

Prominente Unterstützung erfährt Landtagsabgeordneter Alexander Bauer (CDU) im Endspurt zur Landtagswahl. Mit dem Bundesgesundheitsminister Jens Spahn kommt am Donnerstag (25.) vor dem Urnengang am darauffolgenden Sonntag ein weiteres echtes politisches Schwergewicht nach Viernheim.
Bauer eint mit Spahn das wichtige Thema Pflege: „Der Kreis Bergstraße geht bei diesem Thema voran und hat eine Reihe innovativer Maßnahmen an den Start gebracht: Mit dem Bergsträßer Pflegetisch wurde ein starkes Netzwerk aufgebaut. Um die Pflegekräfte zu stärken, nimmt sich der Kreis des Themas Vereinbarkeit von Pflege und Arbeit sowie Berufsausbildung an, zum Beispiel mit der Weiterentwicklung der Altenpflegeschule. Aber auch die Kapazitäten wurden ausgebaut: Neben der Verdopplung des Personals des Pflegestützpunktes werden ehrenamtliche Wohnraumberater ausgebildet, um die Lebenssituation von pflegebedürftigen und älteren Menschen zu verbessern. Und nicht zuletzt ist der Kreis mit Modellprojekten im Bereich der Pflegeprävention unterwegs. All das macht uns zu einem starken Kreis in Sachen Pflege. Gerne wollen wir die Gelegenheit nun nutzen uns mit dem Bundesgesundheitsminister über dieses Thema auszutauschen.“

Neben einem informativen Rundgang durch den Hospiz-Neubau soll ab 15 Uhr in der Cafeteria im Forum der Senioren (Spitalplatz 3-5) das Thema „In Würde alt werden – gemeinsame Kraftanstrengungen zur Verbesserung der Pflege“ diskutiert werden, schreibt Alexander Bauer in seiner Mitteilung. Interessierte Gäste werden gebeten, sich zur besseren Planung telefonisch unter 06252 - 982144 oder per E-Mail an info@bergstrasse.cdu.de anzumelden.

Jens Spahn wurde im März 2018 zum Bundesminister für Gesundheit ernannt. Er trat 1995 in die Junge Union und 1997 in die CDU ein und ist seit 2005 Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Borken. 2002, 2005, 2009, 2013 und 2017 zog er jeweils als direkt gewählter Abgeordneter des Wahlkreises in den Bundestag ein. Beim Bundesparteitag 2014 in Köln wurde er in das CDU-Präsidium gewählt.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag