Mit dem Förderprogramm „Sportland Hessen“ stellt die CDU-geführte Landesregierung jährlich 5 Mio. Euro zur Sanierung, Modernisierung und Erweiterung von Sportstätten und Vereinsliegenschaften bereit. Erklärtes Ziel der Landesregierung ist es, die integrative Kraft des Sportes, das Zusammenführen von Generationen und die positiven Auswirkungen auf Gesundheit, Energie und Lebensqualität gezielt zu unterstützen. „Sportland Hessen“ steht für die hohe Priorität, die Sporttreiben und Vereinswesen in Hessen genießen.

Wie CDU-Landtagsabgeordnete Birgit Heitland heute berichtete, hat das Hessische Ministerium des Innern und für Sport nun auch einem Förderantrag des Tennis-Clubs Blau-Weiß 1895 Bensheim e.V. stattgegeben. Der Verein erhält eine Landeszuwendung in Höhe von 50.000 Euro für die Komplettsanierung der Seiltraglufthalle, in welcher vier Tennisfelder Platz finden.

„Die Vereine im Kreis Bergstraße leisten jeden Tag Herausragendes – sowohl im Hinblick auf die sportlichen Leistungen, wie auch auf die Nachwuchsförderung und als gesellschaftlicher Treffpunkt. Dass Fußballfelder, Trainingsräume oder, wie in diesem Fall, Seiltraglufthallen für den Tennissport auch mal in die Jahre kommen, ist der Lauf der Zeit. Ich bin daher sehr froh, dass die Landesregierung durch das Sport-Investitionsprogramm die Hand ausstreckt und Vereinen wie dem TC BW Bensheim bei der Aufrechterhaltung des Angebots zur Seite steht. Das ist gut für den Sport und gut für die Menschen in unserer Heimat“, erklärte Heitland.

Birgit Heitland MdL, 10.09.2019

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag