Zu einer kleinen Anfrage der CDU Landtagsabgeordneten Alexander Bauer und Peter Stephan teilte der hessische Sozialminister mit, dass  in den Kreis Bergstraße im Haushaltsjahr 2010 insgesamt rund 150.00,00 Euro Fördermittel des Landes  zur Förderung der Erlernung von Deutschkenntnissen von Kindern zugeflossen sind.

Davon hat der Kreis Bergstraße rund 100.00,00 Euro erhalten, für die Kommunen wurden 50.000,00 Euro beantragt und gewährt.

Es ist ein wichtiges Anliegen der hessischen Landesregierung, dass Kinder bereits in den Kindergartenjahren ausreichend Deutsch lernen, damit sie beim Eintritt in die Grundschule die notwendige Sprachkompetenz haben, um im vollen Umfang am Unterricht teilnehmen zu können.

Dies ist, wie Opposition von SPD und GRÜNEN früher ausgeführt haben, keine Zwangsgermanisierung, sondern ein wesentlicher Teil der Integrationsarbeit der hessischen Landesregierung. Insoweit, so die beiden Abgeordneten Stephan und Bauer, ist das Landesprogramm zur Förderung der Sprachkompetenz von Kindern im Kindergartenalter ohne ausreichende Deutschkenntnisse ein wichtiger Baustein im hessischen Integrationsprogramm.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag