Sehr beeindruckt von der Arbeit des Viernheimer Weltladens zeigte sich CDU-Landratskandidat Christian Engelhardt.  Engelhardt, der sich sowohl privat als auch beruflich bereits häufig mit Initiativen in diesem Bereich beschäftigt hat, hält den Viernheimer Weltladen für beispielhaft: „Ein Ladengeschäft in dieser Größe, mit diesem breitgefächerten Angebot ehrenamtlich erfolgreich zu betreiben, zeugt für ein gutes Konzept und für das außerordentliche Engagement der vielen Mithelfer, die dieses Konzept täglich mit Leben füllen“ so Engelhardt bei einem Besuch im Weltladen, den er gemeinsam mit CDU-Bürgermeisterkandidat Martin Ringhof und CDU-Vorsitzendem Norbert Schübeler unternahm. Sonja Ott und Robert Toth berichteten über die Entwicklung des Weltladens, den derzeit über 30 ehrenamtliche Kräfte betreiben. „Unser Ziel war und ist es, das Leitmotiv des  gerechten Handels nachhaltig in Viernheim zu etablieren,“ erinnerte Sonja Ott an die Anfänge der gemeinsamen Arbeit. Dass sich der Weltladen in seiner heutigen Form präsentieren könne, sei auch der Unterstützung durch die Sparkassenstiftung zu verdanken.   

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag