Im Rahmen einer Betriebsbesichtigung der Firma Hahl – Pedex in Wald Michelbach, einem mittelständischen Industriebetrieb zur Herstellung von Kunststofffasern unterschiedlicher Stärken, betonte der CDU Landratskandidat Christian Engelhardt die Bedeutung des Mittelstands für die Wirtschaftskraft des Landkreises. Hahl-Pedex, ein „Global-Player“ der den Markt prägend mitbestimmt, beschäftigt insgesamt 370 Mitarbeiter, davon 121 am Standort Wald-Michelbach. Die dort produzierten Kunststofffasern dienen unter anderem zur Herstellung von Zahnbürsten und werden außerdem im Industrie- und Kosmetikbereich eingesetzt. Hahl-Pedex ist bestrebt mit den Schulen einen guten Kontakt zu pflegen, um die Schüler möglichst früh für eine Ausbildung im Betrieb zu begeistern. Gerade der Ausbau solcher Kooperationen liegt Christian Engelhardt persönlich am Herzen, da es angesichts der demographischen Entwicklung und des daraus resultierenden Fachkräftemangels, „wichtig ist, dass die Firmen hier vor Ort am Kreis Bergstraße selbst ausbilden“. Ein Thema, dass dem Geschäftsführer Florian Kisling besonders unter den Nägeln brannte, war der öffentliche Personennahverkehr. Hier bestehe dringender Bedarf, das derzeitige Angebot auszubauen. „Wir benötigen einen grenzüberschreitenden ÖPNV über die Kreisgrenzen hinaus – und auch innerhalb des Kreises darf die Wegscheide keine Trennung sein“ betonte Kisling. Diesbezüglich war er sich mit Christian Engelhardt einig, der die Wirtschaftsförderung und den Ausbau des öffentlichen Personennahverkehrs im Falle seiner Wahl zu einem zentralen Thema machen möchte. „Wirtschaftsförderung schafft Arbeitsplätze, Wohlstand, Ausbildung und stärkt den Wohnstandort“ so Engelhardt.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag