Der Bundesweite Vorlesetag und ist eine Initiative der Wochenzeitung DIE ZEIT, der Stiftung Lesen und der Deutschen Bahn Stiftung und findet seit 2004 statt. Ziel ist das Lesen, die Leseförderung sowie die Lesekompetenz in Deutschland zu fördern. Jedes Jahr am dritten Freitag im November begeistert der bundesweite Vorlesetag mittlerweile über zwei Millionen kleine und große Zuhörer, die von mittlerweile 110.000 Menschen vorgelesen bekommen.   Aus Anlass dieses Vorlesetages besuchte der CDU-Landtagsabgeordnete Peter Stephan die Katholische Kindertagesstätte „Schwester Theresia“ in Fürth und las aus dem Buch „Onno & Ontje – Plötzlich allerdickste Freunde“ von Thomas Springer & Matthias Derenbach vor. „Das Buch handelt von Onno, dem Fischer, der mit seiner Frau Olga auf einer Hallig lebt und seine Zeit am liebsten ganz allein auf See verbringt. Als er seekrank wird und nicht mehr mit seinem Boot aufs Meer hinausfahren kann, beschließt Olga kurzerhand, den Job ihres Mannes zu übernehmen, und Onno bleibt zurück an Land. Immerhin hat er dort seine Ruhe - bis die Flut einen kleinen Otter anspült, mit dem der Fischer Freundschaft schließt und damit seinen Wunsch nach Alleinsein aufgibt“, fasst der Abgeordnete die Handlung zusammen. Für die Lesung in vier kleinen Gruppen hatte die Leiterin der Kindertagesstätte, Frau König- van den Boom, einen gemütlichen Lesesessel im Halbkreis mit den Kindern vorbereitet. „Ein tolles Buch über Freundschaft, das spannend, humorvoll und voller Wissen ist. Gerade durch die einfache und bildliche Sprache wird schon jüngeren Kindern nachvollziehbar vermittelt, wie wichtig Freundschaft ist. Die Geschichte ist wunderbar erzählt“, sagte Stephan. Im Anschluss besuchte der Abgeordnete noch spontan die Bücherscheune in Fürth und ließ sich von Richard Lannert über diese öffentliche Bibliothek, die ehrenamtlich betreut und geführt wird, informieren. Auch hier wurde die Bedeutung des Lesens für und in unserer Gesellschaft thematisiert und das große Engagement der vielen dort aktiven Fürther Bürgerinnen und Bürger gewürdigt.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag