Berlin / Bergstraße, 17.08.16 – Abtsteinach, Grasellenbach, Rimbach und Wald-Michelbach erhalten vom Bund rund 2,5 Millionen Euro für ihr gemeinsames Projekt Geozentrum Tromm. Der Bergsträßer Bundestagsabgeordnete Dr. Michael Meister (CDU) beglückwünscht die vier Kommunen zu der Förderung des Bundesbauministeriums: „Das Fördergeld fließt in ein einzigartiges Leuchtturmprojekt mit großer Strahlkraft. Hierdurch wird die enorme Attraktivität des Geo-Naturparks Bergstraße-Odenwald weiter gesteigert. Ein Gewinn für unsere ganze Region.“ Im Rahmen dieses interkommunalen Projektes ist unter anderem der Neubau des Ireneturms auf der Tromm geplant.

Die Förderung beruht auf dem Aufruf „Nationale Projekte des Städtebaus“ des Bundesbauministeriums aus dem Januar 2016. Hiermit werden Premiumprojekte des Städtebaus gefördert, die Modellcharakter haben und über regionale und auch nationale Grenzen hinausstrahlen. Es waren 118 Anträge von Städten und Gemeinden mit einem beantragten Bundeszuschuss von rund 466 Millionen Euro eingegangen. Am Ende wurden bundesweit 17 bedeutende Projekte ausgewählt, die insgesamt mit rund 41 Millionen Euro gefördert werden. „Das Projekt Geozentrum Tromm hat es verdient, bei diesen Premiumprojekten dabei zu sein“, so Dr. Meister.

 

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag