Berlin, 22.03.13 „Der Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Dr. Peter Ramsauer, hat in diesem Jahr erneut, gemeinsam mit der Bauministerkonferenz, dem Deutschen Städtetag, dem Deutschen Städte- und Gemeindebund sowie dem Bundesverband Deutscher Stiftungen, den Bürgerstiftungs-Preis der Nationalen Stadtentwicklungspolitik ausgelobt“, informiert der Bergsträßer Bundestagsabgeordnete Dr. Michael Meister (CDU).

Im Jahre 2011 wurde der Preis das erste Mal bundesweit an 15 Bürgerstiftungen vergeben und soll das herausragende Engagement der Bürgerstiftungen für unser Gemeinwesen würdigen. Stadtentwicklung lebt von der Kooperation mit den Bürgerinnen und Bürgern. Darauf baut die Nationale Stadtentwicklungspolitik auf. Bürgerschaftliches und freiwilliges Engagement ist eine wesentliche Säule unseres Gemeinwesens.

Die engagierte und verantwortungsvolle Arbeit von Bürgerinnen und Bürgern für das Gemeinwesen – im ländlichen wie im städtischen Raum – kann man nicht hoch genug schätzen. Die Politik ist darauf angewiesen, sich mit engagierten Menschen aus allen Bereichen der Gesellschaft auszutauschen und gemeinsam Lösungen für die Herausforderungen unserer Zeit zu entwickeln.

Die Auszeichnung richtet sich an Bürgerstiftungen, die sich für die Stadtentwicklung vor Ort engagieren, den sozialen Zusammenhalt in den Wohnquartieren fördern und das Erscheinungsbild ihrer Stadt pflegen. „Ich würde mich freuen, wenn sich auch Bürgerstiftungen aus dem Landkreis Bergstraße zur Teilnahme melden würden“, so Dr. Meister.

Es stehen Preisgelder in Höhe von insgesamt 30.000 Euro zur Verfügung. Einsendeschluss ist der 3. Mai 2013. Weitere Informationen im Internet unter: www.nationale-stadtentwicklungspolitik.de

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag