In der mündlichen Fragestunde im Hessischen Landtag thematisierte die Landtagsabgeordnete Birgit Heitland (CDU) erneut die temporäre Seitenstreifenfreigabe auf der A5 zwischen Darmstadt-Eberstadt und der Landesgrenze nach Baden-Württemberg.
Heitland richtete ihre Frage zur Vorgehensweise der Ausgestaltung der zukünftig geplanten Freigabe an den Hessischen Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir. Dieser erklärte, dass die unlängst ergangene Zustimmung zur Streckenbeeinflussung als Grundlage und technische Voraussetzung der Seitenstreifenfreigabe diene. Nun könne der Seitenstreifen in Richtung Frankfurt ab der Landesgrenze freigegeben werden, so Al-Wazir.
Die Freigabe in Fahrtrichtung Basel werde zunächst bis Heppenheim festgelegt. Die Freigabe entlang der Strecke ab Heppenheim bis zur Landesgrenze befinde sich derzeit noch in der Abstimmung zwischen Hessen Mobil und dem Bundesverkehrsministerium.
Birgit Heitland kommentierte: „Es ist mir sehr wichtig, in dieser Sache am Ball zu bleiben. Ich bin froh, dass wir betreffend der Seitenstreifenfreigabe auf dem richtigen Weg sind.“ Die Freigabe sei notwendig für die Entlastung der vielbefahrenen Strecke, insbesondere für Berufspendler. Nach der Antwort des Wirtschaftsministers rechne man mit baldigen Ergebnissen, so Heitland abschließend.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag