(Bergstraße, 14.12.11) Auf der B 38 nordwestlich von Weinheim kommt es aufgrund der nur zweispurigen Verkehrsführung häufig zu Staus. „Gerade die vielen Berufspendler aus dem Weschnitztal und dem Überwald leiden unter dieser Situation“, so der Bergsträßer Bundestagsabgeordnete Dr. Michael Meister (CDU). Auch aus den Reihen der Birkenauer CDU-Gemeindevertreter sprach man Dr. Meister jüngst auf die unbefriedigende Verkehrssituation zwischen dem Westausgang des Saukopftunnels und der Kreuzung an den Autocentern an.

    

Der Bergsträßer Abgeordnete wandte sich daher erneut an die zuständigen Behörden. Von dort teilte man ihm mit, dass ein dreistreifiger Ausbau der B 38 vorgesehen sei – und zwar zwischen dem Anschluss der Kreisverbindungsstraße Weinheim-Laudenbach an die B 38 und Weinheim. Den Vorentwurf will man bis zum Frühjahr 2012 fertigstellen. Für die zweite Jahreshälfte 2012 sei dann vorgesehen, die Einleitung des Planfeststellungsverfahrens zu beantragen, um Baurecht zu erlangen. „Dies sind erfreuliche Informationen für die staugeplagten Autofahrer aus dem Odenwald, die diesen B38-Abschnitt auf dem Weg von und zu ihrer Arbeitsstätte nutzen“, so Dr. Meister. Der Bergsträßer Bundestagsabgeordnete wird zu den Ausbauplanungen mit den zuständigen Behörden weiter in Kontakt bleiben.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag