Die Zahl der gewalttätigen Übergriffe gegen Polizisten ist in den Vergangenen Jahren bundesweit um 30 Prozent gestiegen.

Auch in Hessen nimmt die Zahl brutaler Angriffe auf Polizisten zu. „Im Schnitt werden jeden Tag mehrere Beamte von Gewalttätern attackiert.

Deshalb begrüße ich das vom Bundestag verabschiedete Strafrechtsänderungsgesetz“, so Alexander Bauer, CDU-Landtagsabgeordneter und innenpolitischer Sprecher seiner Fraktion. „Wir müssen die besser schützen, die uns schützen“, so Bauer. In dem Gesetz wurde die Strafandrohung von zwei auf drei Jahre erhöht und auch auf andere Personen, die öffentliche Aufgaben wahrnehmen erweitert. So gilt das Gesetz jetzt auch für Feuerwehrleute und Rettungskräfte etwa des Technischen Hilfswerks (THW). Unverändert bleibt die Obergrenze von fünf Jahren Gefängnis in besonders schweren Fällen. Strafverschärfend wirkt sich dabei allerdings nicht mehr nur das Tragen einer Waffe aus, sondern auch das Mitführen von gefährlichen Gegenständen wie Eisenstangen oder Pflastersteinen.

 

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag