„Die Entscheidung des Hessischen Sozialministeriums, die Geschäfte an Heiligabend geschlossen zu halten, begrüße ich ganz ausdrücklich. Die Adventssonntage sollen in der stets hektischen Vorweihnachtszeit für alle Familien eine Zeit der Besinnung und Ruhe ermöglichen. Das gilt besonders für den Heiligabend, der in diesem Jahr auf den vierten Advent fällt. Und das gilt auch, wenn andere Bundesländer das anders sehen und Ausnahmegenehmigungen schaffen. Die Zeiten für den Konsum sind umfangreich genug und die Beschäftigten im Einzelhandel haben auch ein Recht auf Ruhe und Zeit mit ihren Familien. Eine Erweiterung der Liste verkaufsoffener Sonntage lehne ich ab. Die Adventssonntage, die Weihnachtsfeiertage, Karfreitag, Ostern, Pfingsten, Fronleichnam, Volkstrauertag und Totensonntag sind aus guten Gründen als verkaufsoffene Sonntage vom Gesetzgeber ausgeschlossen. Das soll auch so bleiben“, teilt der Landtagsabgeordnete Alexander Bauer (CDU) mit.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag