75 Jahre CDU

Unser Kreisverband wird 75: Mut zur Zukunft, Leidenschaft für unsere Heimat, Ärmel hochkrempeln und Anpacken: Das zeichnete die Mütter und Väter unseres Kreisverbandes im Herbst 1945 aus - und dem fühlen wir als CDU auch 75 Jahre später verpflichtet.

"Menschen mit gleichen Erfahrungen, gleichen Grundüberzeugungen und gleichen Zielen begannen nach den 12 Jahren der Verfolgung, eine Partei der Gemeinsamkeit über Konfessionen, Stände und Berufe hinweg - eine Volkspartei - zu gründen. So auch im Kreis Bergstraße, wo Männer und Frauen nach den Schrecken der NS-Gewaltherrschaft und des Krieges einen politischen Neubeginn wagten."
(Dr. Otto Wagner, Kreisvorsitzender 1945-1970)

Als es die Likes noch analog gab: Papier, Schreibmaschine, Telefon, Verpflegung und Benzin waren für die Mütter und Väter unseres Kreisverbandes in den Nachkriegswintern Mangelware. Bei ihrem Engagement für unsere Region setzten sie sich einigen Risiken aus:

"Schwierig war es auch, ausreichend Treibstoff zu beschaffen. Zwar bekam die Partei Bezugscheine, doch für einen geregelten Betrieb viel zu wenig. Da und dort konnte man einige Liter "schnorren", doch möglichst kein sog. "Ami-Benzin", dessen Verwendung Deutschen bei Strafe verboten war. Bei einer Kontrolle vor Wald-Michelbach fand die Militärpolizei bei einem Mörlenbacher Geschäftsmann im Tank verbotenes Benzin und zündete den PKW kurzerhand an."
(Dr. Otto Wagner, Kreisvorsitzender 1945-1970: Geschichte der CDU Bergstraße)

Starke Frauen in der CDU. Seit 1945!

Von besonderer Bedeutung für die (…) CDU bei uns wurde jedoch bald Maria Sevenich: 1907 in Köln geboren, ab 16 Jahren kommunistisch organisiert, (…) 1933 als Widerstandskämpferin verhaftet, nach der Entlassung in die Schweiz und nach Frankreich geflohen, in Abwesenheit zum Tode verurteilt. In dieser Zeit wandte sie sich vom Marxismus dem katholischen Glauben zu. 1942 von der Gestapo aufgespürt und verhaftet, im Zuchthaus nur knapp dem Tod entgangen.

"In Hessen war sie maßgeblich an der Gründung der CDU und der Abfassung des ersten Programms beteiligt, gehörte dem Landesvorstand und der Verfassungsberatenden Landesversammlung Hessen an."
(Dr. Otto Wagner, Kreisvorsitzender 1945-1970: Geschichte der CDU Bergstraße)

Die Junge Union:

Starke Truppe seit Gründung unserer Partei vor 75 Jahren, als politisches Engagement noch hieß, sich mit Kommunisten und Altnazis anzulegen.

"Unvergessen, was die Junge Union damals immer wieder leistete; nicht nur in den eigenen Gemeinden, sondern vor allem dort, wo sich unsere Organisation noch in der Entwicklung befand, wie im Lautertal oder im Überwald. Die Klebe- und Verteilergruppen waren bevorzugt nachts unterwegs; hin und wieder gab es auch unerfreuliche Begegnungen."
(Dr. Otto Wagner, Kreisvorsitzender 1945-1970: Geschichte der CDU Bergstraße)

Respekt, aber klare Kante:

Bundeskanzler Konrad Adenauer im Wahlkampf an der Bergstraße 1953.

"Meine Freunde! Man hat mir soeben ein SPD-Flugblatt in die Hand gedrückt, unterschrieben
(vom) Bundestagskandidat(en) der SPD. Wenn ich lese, was er da schreibt, kann ich Ihnen nur empfehlen, sorgen Sie dafür, dass er Kandidat bleibt."

(Dr. Otto Wagner, Kreisvorsitzender 1945-1970: Geschichte der CDU Bergstraße)